Herr Rüger kocht Thailand für die Hand.

Thailand auf die Hand. Ein für Thailand typisches Essen ist gehacktes Fleisch mit Knoblauch, Chilis und Thaibasilikum oder, um es kurz zu fassen, Pad Kra Pao. Dieses Gericht besticht durch seine Einfachheit und den genialen Geschmack. Traditionell wird es mit Reis und einem gebratenen Ei serviert. Herr Rüger hatte seine ersten Erfahrungen mit diesem Gericht allerdings nicht in Thailand sondern in einem thailändischen Restaurant in Frankfurt und war sofort angetan. Nachdem nun in der Rügerschen Küche bereits des Öfteren ein ganz passables Pad Kra Pao Gai zubereitet wurde, wollte man auch einmal etwas kreativer sein und dieses Gericht – dem aktuellen Trend folgend – als Streetfood präsentieren.Nach längerem Überlegen war dann auch eine Lösung für das Problem der Portabilität von Pad Kra Pao - hierüber lässt sich sicherlich auch hervorragend promovieren - gefunden: Strudelteig!


Herr Rüger hat das nachfolgende Rezept in zwei Teilen verfasst. Wollt ihr ein klassisches Pad Kra Pao zubereiten, ist lediglich der erste Teil von Bedeutung. Es ist allerdings anzumerken, dass ihr hier mit dem Reiskochen beginnen solltet und die Spiegeleier erst auf der Ziellinie zubereitet werden sollten.


Viel Spaß!

Zutaten (für 2 Personen).

2 Eier

1 Eigelb

500 gr. Rinderhack (alternativ kann das Gericht auch mit Hühnerfleisch zubereitet werden)

7 Knoblauch zehen

4 Thai Chilies

2 EL Austernsoße

1 EL helle Sojasoße

1 EL dunkle Sojasoße

1 EL Zucker

2 Hände Thai-Basilikumblätter

125 gr. Butter

300 gr. Bohnen

200 gr. Frischkäse (optional)

50 gr. Semmelbrösel

Strudelteig

Öl


Teil I  | Zubereitung des Pad Kra Pao:

  1. Ca. 4 EL Öl im Wok erhitzen
  2. Den zuvor geschälten und gehackten Knoblauch mit den geschnittenen Chilies kurz im Öl anbraten
  3. Das Rinderhack zugeben und unter ständigem Rühren fertig braten. Sollte das Hackfleisch zu trocken werden, am besten einfach einen EL Wasser zugeben. (Parallel zu Schritt 3. sollte mit der Zubereitung der Spiegeleier begonnen werden, damit zügig später angerichtet werden kann.)
  4. Austernsoße, Zucker, helle und dunkle Sojasoße hinzugeben und ca. 1 Minute weiter kochen lassen.
  5. Thai-Basilikum hinzugeben, unterheben und den Wok vom herd nehmen.

Teil II | Zubereitung der Strudel:

  1. Zunächst - während die Füllung abkühlt - die Eier hartkochen und die Butter klären.
  2. Den Frischkäse, das Eigelb und die Semmelbrösel mit dem fertigen Pad Kra Pao vermengen. Die so entstandene Füllung der Strudel sollte durch die Zugabe der Semmelbrösel etwas abbinden. In Abhängigkeit von der zugegebenen Menge an Flüssigkeit, könnte es sein, dass etwas mehr Semmelbrösel benötigt werden.
  3. Den Strudelteig auslegen. Ein Blatt auslegen und mit der geklärten Butter bestreichen, ein zweites Blatt auflegen und wiederum mit geklärter Butter bestreichen und ein drittes Blatt auflegen und nochmals mit der geklärten Butter bestreichen.
  4. Die Füllung und ein Ei auf das eine Ende des Strudelteiges legen. Den Teig anschließen von beiden Seiten einschlagen und anschließend einrollen.
  5. Die Strudel im auf 200 °C vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen.


Sind die Strudel gebacken, stellt sich lediglich noch die Frage, was man denn dazu servieren soll. Im Wesentlichen ist hier jeden freie Hand gelassen. Ob Sojasoße, Fischsoße oder schlicht und einfach Limettensaft, alles scheint zu diesem Gericht zu passen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0