Herr Rüger und die schwäbische Variante von "Fish 'n' Chips"

Freitag ist Fischtag. Dieses Zitat wird landläufig einem der größten Physiker und Miterfinder der Atombombe, Albert Einstein, zugerechnet. Ob es stimmt, vermag Herr Rüger an dieser Stelle nicht final zu klären. Allerdings ist heute Freitag und Herr Rüger ass Fisch. Zugegebenermaßen wurde ein klassiches englisches Fischgericht wieder ein Wenig abgewandelt - manch einer wird sagen, Herr Rüger habe es verhunzt - aber irgendwie wuchs während des Tages ebenso der Wunsch nach einem schwäbischen Urklassiker: Kartoffelsalat.


Kurzerhand wurde es dann etwas englisch und etwas schwäbisch - "fusion" nennt man das in der Spitzengastronomie - und Herr Rüger kreierte den neuen anglo-schwäbischen Klassiker "Fish and Kartoffelsalat".

Schwäbischer Kartoffelsalat nach Luise Harrer.

Zutaten.

1 kg Kartoffeln

1 Zwiebel

1/2 Gurke

150 ml heiße Brühe

2 EL Essig

3 EL Öl

Salz

Zucker

Pfeffer

Zubereitung.

  1. Kartoffeln kochen und abkühlen lassen. Die handwarmen Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Die Gurke in feine Scheiben hobeln und mit Salz und Zucker ca. 30 Minuten Wasser ziehen lassen.
  3. Die Zwiebel fein hacken und zu den Kartoffeln geben. Anschließend salzen und pfeffern.
  4. Die heiße Brühe mit dem Essig vermischen und zu den Kartoffeln geben. Alles gut vermischen und erst dann das Öl zugeben und nochmals vermischen.
  5. Den Kartoffelsalat ziehen lassen.
  6. Die Gurkenscheiben ausdrücken und unter den Kartoffelsalat mischen.
  7. Lauwarm servieren.

Kabeljau im Bierteig.

Zutaten (für 2 Personen).

400 gr Kabeljaufilet

100 gr Mehl

150 ml Bier

200 ml Öl

2 Eier

Salz

Pfeffer

Zubereitung.

  1. Die Eier trennen und das Eigelb schaumig schlagen. Anschließend das Eigelb mit dem Mehl, Bier und einer Prise Salz in einer tiefen Schüssel glatt rühren und ca. 15 Minuten quellen lassen.
  2. Das Eiweiß zu einem festen Eischnee schlagen und diesen unter den gequollenen Teig heben.
  3. Das Kabeljaufilet in vier gleichgroße Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mehlieren.
  4. Die mehlierten Kabeljaustücke durch den Bierteig ziehen und im in einer tiefen Pfanne erhitzten Öl goldbraun backen.

Tipp: Um zu testen, ob das Öl heiß genug ist, empfiehlt es sich, ein Wenig Teig ins Öl zu tropfen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0