Lynchburg Lemonade.

Let's go south! Die Lynchburg Lemonade ist ein sommerlicher und erfrischender Longdrink, der - wie der Name schon sagt - aus Lynchburg in Tennessee stammt. Kenner ahnun nun wahrscheinlich auch schon, was die Hauptzutat dieser Erwachsenenlimonade ist : Whiskey!

Dies kommt nicht von ungefähr, ist doch eine der wohl bekanntesten Whiskydestillen der Welt in Lynchburg ansässig und produziert dort den wohl bekanntesten Whiskey der Welt. Der Tennessee Whiskey ist im Grunde ein Bourbon Whiskey, der durch ein spezielles Kohlefilterverfahren zum Tennessee Whiskey wird. Beiden Whiskeys gemein ist ein Maisanteil von mindestens 51% Mais in der Maische. Schottischer Single Malt Whisky hingegen wird ausschließlich aus einer aus Gerste bestehenden Maische destilliert. Nichtsdestotrotz darf sich in eine Lynchburg Lemonade durchaus auch einmal ein schottischer oder aber auch japanischer Single Malt verirren. Der Fantasie sind hierbei kaum Grenzen gesetzt. Der japanische Yamazaki hat sich bspw. als Grundlage für die Lynchburg Lemonade bewährt.


Zutaten.

4 cl Whisk(e)y

1 cl Triple Sec oder alternativ Ahornsirup

2 Limettenviertel

Sprite

Eis



Zubereitung.

Am besten eignen sich die typischen Marmeladengläser zur Zubereitung der Lynchburg Lemonade. Entweder direkt im Marmeladenglas mit aufgeschraubtem Deckel alle Zutaten bis auf die Sprite mischen oder aber einen Shaker verwenden. Zum Schluss noch mit Sprite aufgießen und sich entspannt zurücklehnen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0