A burger a day #7: Rocket Science oder der Weg zum perfekten Bun.

Es ist soweit! Nach langem experimentieren ist es Herr Rüger gelungen, die geheime und lange verschollene Rezeptur für die perfekten Burger Buns aus einem tibetanischen Franziskanerkloster in den Bergen bei Frankfurt zu stehlen. Ganz so aufregend war es zwar nicht, aber nach langem Probieren und vielen Burgern, die gegessen werden mussten, scheint Herr Rüger endlich am Ziel zu sein: die Burger Buns sind weich wie Daunenkissen, aromatisch und sehen aus, wie bei den besseren der zahlreichen Burgerbuden, die seit Jahren wie Pilze aus dem Boden schießen. Mit dem richtigen Patty aus bestem Rindfleisch vom Metzger des Vertrauens und einer Mayonnaise mit grobem Dijon-Senf sowie frischem Salat, Ochsenherztomaten und herzhaftem Bergkäse ist der perfekte Burger zum Reinbeißen nahe.

Zutaten.

(für 9 Buns)

 

Für den Teig:

500 g Weizenmehl (Type 405)

250 ml handwarme Milch

60 g Butter

1 Vollei

1 Päckchen Trockenhefe

2 EL Zucker

1 TL Salz

 

Für das Topping:

1 Eigelb

4 EL kaltes Wasser

 

 

Für die Mayonnaise:

1 Eigelb

1 EL groben Senf

1 EL Essig

1 TL Zucker

Salz

Pfeffer

Pflanzenöl

 

Für den Burger:

Rindfleisch, saure Gurken, Salat, Ochsenherztomaten, Bergkäse, Zwiebel....

 

 

 

Zubereitung.

Die Buns. Für einen Vorteig die Trockenhefe und den Zucker in die handwarme Milch geben und leicht verrühren. 3 EL Mehl zugeben und unterrühren. Den Vorteig ca. 15 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdreifacht hat. Das Mehl, die Butter, das Ei und das Salz in eine Rührschüssel geben und grob vermengen. Den Vorteig zugeben und alles mit der Küchenmaschine kneten, bis ein homogener Teig entsteht, der sich selbstständig vom Rand der Schüssel löst. Ggf. noch Mehl oder Wasser zugeben. Den Teig nun abgedeckt ca. 2h an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig nach dem Gehen kurz durchkneten und in neun gleich große Teile abstechen. Die Teigteile nun zu Kugeln formen, leicht plattdrücken und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und die Bunrohlinge mit dem zusammengerührten Topping satt bestreichen. Die Buns nun ca. 25 Minuten im Ofen backen.

 

Die Mayonnaise. Alle Zutaten bis auf das Öl in ein hohes Gefäß geben. Mit einem Zauberstab mit Schneebesenaufsatz nun unter ständigem zugeben von Öl die Mayonnaise aufschlagen.

 

Der Burger. Aus dem Rindfleisch Patties à 150 g formen und diese medium-rare grillen. Die Buns aufschneiden und mit der Schnittfläche auf dem Grill kurz anrösten. Mit allen weiteren Zutaten den besten Burger der Welt zusammenbauen und genießen.


Wie rolle ich den Teig zur Kugel? Herr Rüger hat für sich eine etwas unorthodoxe Methode gefunden, den Teig für die Burger Buns zu Kugeln zu formen. Mit nassen Händen drückt man den Teig flach, schlägt die Ränder in die Mitte ein und formt den Bunrohling rund. So erhält man eine glatte und Oberfläche, die - wie die Erfahrung und zahlreiche Misserfolge erwiesen haben - für das perfekte Bun extrem wichtig ist.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0