Von der Skyline zum Bordstein: Bembel-Can-Chicken mit Maibowle.

Ei gude! Was in Bayern ohne Bier nicht geht, funktioniert in Frnakfurt nur mit dem richtigen Stöffsche. Ich kann euch aber beruhigen. In Frankfurt kann man zwar allerlei berauschende Stoffe käflich erwerben, das Stöffsche ist aber mehr ein Kulturgut als ein Rauschmittel: Es handelt sich um Apfelwein, das hessische Nationalgetränk. Da es den auch Äppler genannten Apfelwein nun nicht nur klassisch im Bembel sondern auch quasi "to go" in Dosen käuflich zu erwerben gibt, war es letztzlich nur eine Frage der Zeit, bis jemand auf die Idee kommt, ein Bembel-Can-Chicken zuzubereiten. Nun stellt sich nur noch die Frage, was man so im Mai gegen die allgegenwärtige Austrocknung beim Grillen tun kann. Herr Rüger hat auch hierfür eine unglaublich gute Idee: Maibowle! Wie ihr da Bembel-Can-Chicken und die Maibowle zubereiten könnt, erfahrt ihr in diesem Blogartikel!

Zutaten.

1 Maishähnchen

1 Dose Apfelwein

 

Für die Marinade:

3 EL Peri Peri

3 EL Olivenöl

1 TL Salz

1 TL brauner Zucker

 

Für die Beilagen:

8 Kartoffeln

2 Zwiebeln

8 Kirschtomaten

2 Knoblauchzehen

3 EL Olivenöl

Salz

 

Für die Maibowle:

1 Bund Waldmeister

1 Flasche Weißwein (am besten Riesling oder Chardonnay)

1 Flasche Sekt

 

Zubereitung.

Das Huhn. Zunächst die Zutaten für die Marinade in einer Schale vermischen. Nun das Maishähnchen mit der Marinade einreiben und diese leicht einmassieren.Die Dose Apfelwein öffnen, einen großen Schluck davon nehmen und nun das marinierte Hähnchen über die Dose schieben.

 

Die Beilagen. Die Kartoffeln waschen, die Zwiebeln schälen und vierteln und den Knoblauch schälen und andrücken. Nun alles zusammen mit den Tomaten und den restlichen Zutaten in einer Schüssel vermischen.

 

Fire in the hole! Das Hähnchen auf der Dose auf einen flachen Teller stellen und das Gemüse auf dem Teller um das Hähnchen verteilen. Den Grill auf ca. 150 °C anheizen und das Hähnchen samt Beilagen ca. 90 Minuten bei geschlossenem Deckel garen.

 

Die Maibowle. Den Waldmeister antrocken lassen und zu einem Bündel binden. Den Wein in eine Karaffe geben und das Bündel Waldmeister mit den Stielen nach oben hinein hängen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Die Bowle mit Sekt auffüllen und nach Belieben mit Zuckersirup oder einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

 

Anrichten. Nun muss das Hähnchen nur noch tranchiert und mit dem Gemüse angerichtet werden. Mit ein, zwei Gläsern Maibowle steht einem geselligen Abend dann nichts mehr entgegen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0