Incredible India: Roadkill Chicken Tandoori.

Tikka, tikka, tikka. Besondere Zeiten verlangen nach besonderen Maßnahmen. Das bedeutet jetzt aber nicht, dass wir auf der Straße nach überfahrenen Tieren suchen müssten, um diese dann bestmöglich zubereiten. Wenn wir nun alle zu Hause bleiben, um der Corona-Pandemie zu begegnen, sollten wir es und in unseren privaten vier Wänden doch wenigstens so gut wie möglich gehen lassen. Wer gerne Grillhähnchen isst und auch der indischen Küche nicht abgeneigt ist, der wird mit diesem Rezept sicherlich viel Freude haben. Mehr möchte ich nun auch gar nicht schreiben. Bleibt gesund und macht das Beste aus der aktuellen Situation!

Zutaten.

(für zwei Personen)

 

Für das Hähnchen:

1 Maishähnchen

2 Knoblauchzehen (grob gehackt)

1 EL Ingwer (grob gehackt)

3-4 EL Tandoori-Gewürz

2 EL Pflanzenöl

Salz

Zucker

 

Für das Mango-Chutney:

1 reife Mango

2 Knoblauchzehen (fein gehackt)

2 Schalotten (in feine Ringe geschnitten)

1 rote Chili (fein gehackt)

2 EL Ingwer (fein gehackt)

1 TL Kurkuma

1/2 TL Cayennepfeffer

Salz

Pfeffer

Öl

 

Für die Koriander-Raita:

2 Becher Joghurt

1 Bund Koriander (grob gehackt)

2 Knoblauchzehen

Salz

Pfeffer

Zubereitung.

Das Hähnchen. Den Knoblauch und Ingwer mit den restlichen Gewürzen in einem Mörser zerstoßen und mit dem Öl zu einer Paste vermengen. Das Huhn entlang des Rückrates aufschneiden, auf die Brust legen und beherzt platt auf die Arbeitsplatte drücken. Das Huhn nun leicht einsalzen und auf der Brustseite mit der Tandoori-Marinade einreiben. Wenn das Huhn fertig eingerieben ist, kann noch etwas Tandoori-Gewürz auf das Huhn gestreut werden, bevor es für 2-3 Stunden im Kühlschrank ruht. Das Huhn ca. 1 Stunde vor Kochbeginn aus dem Kühlschrank nehmen und bei mittlerer Hitze auf dem Grill garen. Je nach Größe des Huhns sollte dies zwischen 60-90 Minuten dauern.

 

Das Mango-Chutney. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch in Streifen oder Würfel schneiden. Den Knoblauch, den Ingwer, die Schalotten und die Chili in etwas Öl anschwitzen und anschließend die Gewürze zugeben und ebenfalls kurz anrösten. Nun die Mango zugeben und bei leichter Hitze einkochen. Je nach gewünschter Konsistenz muss ggf. noch etwas Wasser hinzugegeben werden.

 

Die Koriander-Raita. Die Zutaten in einer Schale vermischen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0