Herr Rüger backt Rhabarberkuchen.

Sauer macht lustig. in aller Herrgottsfrühe noch halb verschlafen über den Markt schlendern, fiel Herr Rüger auf, dass ja bereits an fast allen Ständen frischer Rhabarber angeboten wird. Da das Backen eine hohe Kunst ist, die Herr Rüger noch nicht weiter berührt hatte, dachte er sich, es wäre doch an der Zeit mit einem Rhabarberkuchen seine ersten Schritte zu tun.

Zutaten.

10 Eier

1 kg frischen Rhabarber

150 gr. Mehl

200 gr. Zucker

1 TL Backpulver

1 Brise Salz

30 gr. Butter

400 ml Milch

1 Packung Puddingpulver

Zubereitung.

Sechs Eier trennen und das Eigelb mit 100 gr. Zucker schaumig schlagen. Das Eiweiss mit einer Brise Salz zu Eischnee schlagen. Anschließend das Mehl und den Eischnee unter die Eigelb-Zucker-Masse heben und glatt rühren. Dabei darauf achten, dass der Teig nicht durch zu langes Rühren zusammenfällt. Den Teig anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180 °C Ober-/Unterhitze backen. Der Biskuitboden ist fertig, wenn man er nach dem Eindrücken mit dem Finger wieder in seine Usprungsform zurückspringt. Den Biskuit nach dem Backen auf ein Tortengitter stürzen, das Backpapier abziehen und ihn auskühlen lassen.


Während der Biskuit im Ofen backt, aus der Milch und dem Puddingpulver einen dicken Puddinganrühren und diesen beiseite stellen. Anschließend den Raharber waschen und die Fäden entfernen, bevor er kleingeschnitten wird. In einer Pfanne ca. 50 gr. Zucker mit Butter karamellisieren lassen, den Rhabarber zugeben und ca. 10 Minuten garen.


Das Eiweiß von vier weiteren Eiern mit dem restlichen Zucker zu Eischnee aufschlagen. Anschließend den abgekühlten Biskuitboden in Form schneiden (am besten so, dass er satt in eine Springform passt), mit dem Pudding gleichmäßig bestreichen, den Rhabarberkompott verteilen und zu guter Letzt noch den Eischnee zu oberst auf den Kuchen geben.


Den fertig geschichteten Kuchen in den auf 180 °C Umluft vorgeheizten Ofen geben und backen, bis der Eischnee braun wird bzw. zu schwitzen beginnt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0