Herr Rügers Pulled Pork Burger.

Pulled Pork bezeichnet ein Stück Schweinefleisch aus der Schulter oder dem Nacken, das solange gegart wurde, bis es nahezu von selbst auseinanderfällt oder sich leicht mit einer Gabel zerteilen lässt. Normalerweise bereitet man das neben Spare Ribs und Beef Brisket zur "Holy Trinity" des klassischen amerikanischen BBQs gehörende Gericht im Smoker zu und das gerne auch über 20 Stunden hinweg. Da die Wenigsten einen Smoker ihr Eigen nennen dürften und auch 20 Stunden alles Andere als alltagstauglich sind, hat Herr Rüger folgendes Rezept für den Backofen getestet und für gut befunden:

Zutaten. (für 6 Burger)

 

2 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

1 TL Paprikapulver

1 TL Kreuzkümmel

150 ml Ketchup

5 EL Worcestersoße

3 EL Rotweinessig

40 gr brauner Zucker

3 EL Olivenöl

ca 1kg Schweineschulter am Stück

Salat

Gewürzgurken

Zubereitung.

  1. Backofen auf 140 °C vorheizen
  2. Knoblauchzehen und Zwiebel schälen und hacken
  3. Gewürze, Ketchup, Worcestersoße, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren (Vinaigrette)
  4. Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Schweineschulter von jeder Seite gut anbraten. Zwiebel und Knoblauch zufügen und kurz weiterbraten. Danach die angerührete Vinaigrette und ca. 150 ml Wasser angießen
  5. Das Fleisch für ca. 4 1/2 Stunden bei gleichbleibender Temperatur schmoren und stündlich wenden. Die Kerntermperatur des Fleisches sollte während der Gardauer 93,5 °C erreichen, damit das die Muskelfasern zusammenhaltende Collagen seine Bindewirkung verliert und sich das Fleisch auf "pullen" lässt. Die Garzeit muss somit ggf. noch  angepasst werden.
  6. Nach abgelaufener Garzeit das Fleisch im Schmortopf aus dem Ofen nehmen und 20 Minuten ruhen lassen.
  7. Das Fleisch mit einer Gabel zerreissen ("pullen") und mit dem Bratensaft mischen
  8. Burger Buns ad libitum belegen.

Herr Rüger isst Pulled Pork Burger gerne mit einer selbstgemachten Mayonnaise. Diese schmeckt in jedem Fall besser als das Industriprodukt in der Tube und ist genauso einfach gemacht wie der Weg in den Supermarkt:

 

1 Eigelb und 1 TL Senf in einer Schüssel verrühren unc ca. 200 ml Pflanzenöl unter ständigem Rühren und Schlagen eingießen bis die Masse fest und cremig wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluß noch 1 EL Weinessig unterrühren.


Als Burger Buns eignen sich aufgrund ihrer Saugfähigkeit besonders Herr Rügers Brioche Buns.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0