[Special] Wild Things #2: Bock Wellington.

Der Mai ist gekommen, die Böcke treten aus. Der Mai ist ein im wahrsten Sinne des Wortes wilder Monat. Das Wetter ist noch nicht so stabil, wie es viele gerne hätten und die Natur steht in sattem grün da und lädt zum Wandern ein. Doch für uns Kulinariker besonders wichtig ist, dass mit dem 1. Mai die Jagdzeit für Rehböcke beginnt und wir uns auf den ein oder anderen Maibockrücken vom Jäger des Vertrauens freuen können. Herr Rüger hat dieses Jahr etwas Neues versucht und den Maibock nochmals in ein neues Gewand gepackt. Wie ihr den "Bock Wellington" nachkochen könnt seht ihr weiter unten im zweiten Teil des Specials Wild Things auf www.herr-rueger.de!

Zutaten.

(für vier Personen)

 

Für das Fleisch:

1 Maibockrücken (oder 2 Hirschfilets)

1 Hähnchenbrust

1 Bund Bärlauch

10 Scheiben Bacon

1 Packung Blätterteig

50 g Morcheln

3 EL Quark

Salz

Pfeffer

 

Für die Beilage:

2 Bund Spargel

200 g Morcheln

Walnussöl

Salz

Pfeffer

Zucker

 

Zubereitung.

Der Bock. Für den Maibock gilt es ein paar Dinge vorzubereteiten, bevor er in den Ofen geschoben werden kann:

  • Den Maibockrücken parieren, salzen, pfeffern und in die zuvor zu einer Fläche ausgelegten Baconscheiben einrollen.
  • Den so eingerollten Maibockrücken nun in einer Pfanne in etwas Öl rundherum scharf anbraten.
  • Die Hühnerbrust ebenfalls parieren, in Würfel schneiden und mit dem Quark in einer Moulinette zu einer homogenen Farce verarbeiten. Die Morcheln fein hacken und unter die Farce mischen. Nun muss die Farce nur noch abgeschmeckt werden und kann dann zur Seite gestellt werden.
  • Den Bärlauch waschen, gut trocknen und die Stiele entfernen.

Nun kann der Blätterteig ausgerollt, auf ein Backpapier gelegt und mit den Bärlauchblättern belegt werden. Auf dem Bärlauch nun die Farce am besten mit den nassen Fingern gleichmäßig verteilen. Nun nur noch den in Speck eingewickelten Maibockrücken aufsetzen und einrollen. Das ganze Paket kann nun bei 180°C Umluft im Ofen ca. 30 Minuten gegart werden. Am besten kontrolliert man die Kerntemperatur des Fleisches nebenbei mit einem Kerntemperaturthermometer und nimmt den "Bock Wellington" bei einer Kerntemperatur von 58°C aus dem Ofen.

 

Der Spargel. Den Spargel schälen und schräg in Scheiben schneiden. Das Walnussöl in einen Wok geben und den Spargel darin anbraten. Die Morcheln dazugeben und mit anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0