Beef Ribs und Flankfurter Steak.

Mit der Spritze an die Spitze. Verrückte Menschen kochen verrückte Speisen. Das muss sich auch der werte Herr Nachbar gedacht haben, als Herr Rüger zunächst die Rinderrippen in der Küche mit einem teuflischen Grinsen parierte und dabei noch ein Stück Flanksteak zwischen Fett und Knochen finden konnte. Auch der Einsatz der Spritze trug sicherlich nicht zu einer Entspannung des Nachbars bei. Nichtsdestotrotz konnte nach ca. 5h ein schönes Zweierlei von der Rinderrippe seinen Weg auf den Teller finden: Die supermürbe low and slow gegarte Rinderrippe, die sich mit der Gabel zerteilen ließ, harmonierte super mit dem kurzgebratenen Flanksteak und den beiden Dips. Und jetzt auf zum Metzger und vorbestellen!

Zutaten.

Für den Rub:

3 EL schwarzer Pfeffer

 

3 EL brauner Zucker

 

1 EL Salz

 

1 EL Zwiebelgranulat

 

1 EL Knoblauchgranulat

 

2 TL Senfpulver

 

1 TL Chiliflocken

2 TL Paprikapulver (edelsüß)

 

Für die Mop-Soße:

300 ml Ketchup

 

500 ml Apfelwein

 

3 EL brauner Zucker

 

4 EL Worcestershire Sauce

 

2 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

 

Für den Avocado-Dip:

1 Avocado

1 Knoblauchzehe

1 EL Schmand

Salz

Pfeffer

Zucker

 

Zubereitung.

Die Beef Ribs (Zubereitungszeit ca. 5h):

  1. Die Rippen zuschneiden, ggf. das Flanksteak auslösen und die Haut auf der Knochenseite entfernen.
  2. Die Zutaten für den Rub in einem Mörser fein zerstoßen und gut vermengen.
  3. Mit der Spritze Apfelwein aufziehen und diesen direkt in das Fleisch der Rinderrippen spritzen. Anschließend die Rippen mit dem Rub einreiben und für mindestens sechs Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Den Ofen auf ca. 130 °C vorheizen und die Beef Ribs auf einem Rost für ca. 4-5h im Ofen garen.
  5. Während die Rippen im Ofen liegen, kann man nun entspannt die Mop-Soße zubereiten: Die Knoblauchzehen und die grob gehackte Zwiebel in etwas Öl anschwitzen, den Zucker zugeben und mit Apfelwein ablöschen. Nach dem ersten aufkochen die restlichen Zutaten in den Topf geben und die Soße auf ca. die Hälfte einkochen. Anschließend mit einem Pürierstab gut durchpürieren.
  6. Auch der Avocado-Dip kann nun zubereitet werden: Dazu einfach die Avocado halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch auskratzen und mit dem fein gehackten Knoblauch un den anderen Zutaten vermengen.
  7. Während der letzten Stunde im Ofen sollten die Beef Ribs regelmäßig mit der Mop-Soße einstreichen und zum Schluß mit dem Obergrill noch einmal Vollgas geben, bis die Soße zu karamellisieren beginnt.
  8. Das Flanksteak einfach salzen und à la minute in einer Grillpfanne anbraten und garziehen. Die KT-Tabelle findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0