Nach der Wurst ist vor der Frikadelle: Fleischpflanzerl vom Wurstbrät.

Kommt der Bratwurstdesigner zum Buletteningenieur. Egal ob man diese kleien Gaumenfreuden aus Hack nun Frikadellen, Fleischküchle, Buletten oder Fleischpflanzerl nennt, sie haben am Ende doch eines gemeinsam: sie sind verdammt lecker. Wenn nun noch der geneigte Bratwurstdesigner aus der eben noch zu Würsten verarbeiteten Wurstmasse Fleischpflanzerl herstellt und damit quasi zum Buletteningenieur wird, dann kann man sich sicher sein, dass man einem ganz großen Genuss auf der Spur ist. Mit einem deftigen Kartoffelsalat und einem guten Bier serviert, ist auch ein einfaches Gericht, wie das Fleischpflanzerl ein Hochgenuss. Wie ihr aus eurem eigenen Bratwurstbrät innerhalb kürzester Zeit Frikadellen mit einem besonderen Kartoffelsalat veredelt, seht ihr in diesem Beitrag!

Zutaten.

Für die Frikadellen:

500  g Bratwurstmasse

250 g Semmelbrösel

1 Zwiebel (fein gewürfelt)

2 Eier

Butter

 

Für den Kartoffelsalat:

1 kg Kartoffeln

1 Zwiebel

1/2 Gurke

150 ml heiße Brühe

2 EL Essig

3 EL Öl

2 EL groben Senf

Salz

Zucker

Pfeffer

Zubereitung.

Der Kartoffelsalat. Die Kartoffeln kochen und abkühlen lassen, bevor die handwarmen Kartoffeln geschält und in dünne Scheiben geschnitten werden können. Die Gurke in feine Scheiben hobeln und mit Salz und Zucker ca. 30 Minuten Wasser ziehen lassen. Die Zwiebel fein hacken und mit der heißen Brühe, dem Senf und dem Essig vermischen. Die so entstandene Salatsoße  zu den Kartoffeln geben. Alles gut vermischen und erst dann das Öl zugeben und nochmals vermischen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken und den Kartoffelsalat ziehen lassen. Nach dem Entwässern nun nur noch die Gurkenscheiben ausdrücken und unter den Kartoffelsalat mischen.

 

Die Frikadellen. Für die Frikadellen zunächst die fein gehackten Zwiebeln in etwas Butter glasig anschwitzen. Nun Die Bratwurstmasse mit den Semmelbröseln, den Eiern und den Zwiebelwürfeln zu einem homogenen Teig vermengen. Würzen muss man die Masse nicht weiter, denn für die Herstellung der Bratwurst wurden ja bereits vom geneigten Bratwurstdesigner entsprechende Aromate und Salz in die Masse gegeben. Jetzt müssen nur noch mit feuchten Händen ca. 150 g schwere Frikadellen geformt und diese bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne mit reichlich Butter oder Butterschmalz gebraten werden.

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0