[Special] Quick and Dirty #6: Gegrillter Lachs.

Petriheil. Heute geht es bei Herr Rüger mit einem weiteren Teil aus dem Special "Quick and Dirty" weiter. Alles was ihr braucht, ist etwas Lachs und ein paar andere grillbare Zutaten und schon könnt ihr ein tolles und einfaches Gericht auf dem Grill zaubern. Und wir ihr jetzt merken werdet ist dieses Gericht so einfach, dass Herr Rüger bereits jetzt nicht mehr weiß, was er schreiben soll. Aber bei den Temperaturen kann das natürlich auch an akkuter Dehydration liegen und deshalb bewegt man sich jetzt am besten schon einmal in Richtung Biergarten. In diesem Sinne: viel Spaß beim Zubereiten und Prost!

Zutaten.

(für zwei Personen)

 

500 g Lachsfilet (mit Haut)

500 g grünen Spargel oder 300 g Queller

1 frische Knoblauchzehe

Zitronenthymian

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zucker

Zubereitung.

Den Spargel in etwas Olivenöl, Salz und Zucker marinieren. Den Lachs in Olivenöl, Salz, Knoblauch und Thymian marinieren und kaltstellen. Den Grill aufheizen und den Lachs mit der Hautseite nach unten auf den Grillrost legen. Den Knoblauch und den Thymian aus der Marinade auf das Lachsfilet legen und dieses auf der Hautseite fertiggrillen. Dies kann zwar etwas länger dauern, aber die Lachshaut kann Temperatur recht gut ab und schmeckt auch als krosser Chip sehr gut. Ggf. kann man den Lachs auch indirekt fertiggrillen. Den Spargel einfach auf den Grill legen und ebenso scharf angrillen. Wer noch weitere Beilagen benötigt, kann Kartoffelstampf oder Pellkartoffeln zubereiten und diese mit dem Lachs und einer Zitronentunke servieren.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0